FANDOM


Devilious Davenport
Devilious Davenport
Biografische Informationen

Geburtsdatum:

ca. 1941

Beziehungstatus:

Ledig

Physische Informationen

Geschlecht:

Männlich

Spezies:

Mensch

Haarfarbe:

Beige

Augenfarbe:

Schwarz

Hautfarbe:

Weiß

Magische Informationen

Zauberstab:

11", Erle

Zugehörigkeit

Haus:

Hufflepuff

Tätigkeit:

Loyalität:

  • Familie Davenport
  • Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei
    • Hufflepuff
  • Zaubereiministerium
    • Büro für Missbrauch von Muggelartefakten
    • Abteilung zur Kontrolle magischer und nicht-magischer Importwaren
[Source]

Professor Devilious Davenport (* 1941) ist ein Zauberer, der an Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei das Fach Muggelkunde unterrichtet. In seiner Jugend gehörte er mit dem Haus Hufflepuff an und arbeitete nach seinem Abschluss im Zaubereiministerium zunächst im Büro für Missbrauch von Muggelartefakten, bevor er in die Abteilung zur Kontrolle von magischen und nicht-magischen Importwaren befördert wurde.

1966 wurde Devilious Opfer eines Fluches bei dem er und sein ehemaliger Freund Armenius Nolan die Körper tauschten, damit dieser sich ungestört auf die Suche nach einer lebensverlängernden Quellen begeben konnte. Der echte Devilious im Körper von Nolan wurde ins St.-Mungo Hospital eingewiesen.

Biografie

Frühe Jahre

Geboren irgendwann 1941, besuchte Devilious die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei von 1952 bis 1959 als Schüler des Hauses Hufflepuff. Während seiner Schulzeit war Devilious ein sehr stiller Charakter und hatte daher nur wenig Kontakt zu anderen. Seine beiden einzigen Freunde waren die beiden Slytherin Schüler Eugene Farrier und Armenius Nolan, was für viele eine eigenartige Freundschaft darstellte, da Slytherins vor allem ihrer Arroganz und Abneigung gegenüber den anderen Häusern verschrieben waren. Während der Schulzeit entdeckte Devilious seine Faszination für nichtmagische Gegenstände und das Leben der Muggel. Nach dem Erreichen eines "Ohne gleichen" der UTZ Prüfung in Muggelkunde bekam er eine Stelle im Zaubereiministerium im Büro für Missbrauch von Muggelartefakten.

Arbeit im Zaubereiministerium

Devilious Ministerium

Devilious im Zauberei-ministerium in den 1960ern

Nach seinem Abschluss in Hogwarts arbeitete Devilious zusammen mit Nolan im Büro für Missbrauch von Muggelartefakten. Laut eigener Aussage verbrachte er dort die schönste Zeit im Minsterium. 1962 überredete er den von seinem Studium an der Sanishigo Hochschule für Zauberwissenschaften zurückgekehrten Farrier dazu mit ihm und Nolan zusammenzuarbeiten. Während dieser Zeit verfolgten sie hauptsächlich aus dem Ausland stammende verfluchte Muggelgegenstände. Nebenbei begann Devilious konfiszierte und als ungefährlich erachtete Muggelartefakte zu sammeln.

Aufgrund ihrer Arbeiten wurden Devilious, Farrier und Nolan im Frühjahr 1964 befördert. Während Farrier und Nolan eine Stelle in der Aurorenzentrale erhielten und nun gezielt gegen schwarzmagische Gegenstände vorgehen konnten, fehlten Devilious die nötigen UTZs, um als Auror anzufangen, so dass er in die Abteilung zur Kontrolle magischer und nicht-magischer Importwaren versetzt wurde. Dort konnte er einige nützliche internationale Kontakte knüpfen.

Mord in Shirakashi

Im April 1966 führte die Aurorenzentrale eine internationale Verfolgung von schwarzmagischen Artefakten durch. Als man zuvor Borgin & Burkes in der Nockturngasse überprüft hatte fand man eine Spur nach Japan, wo angeblich mehrere mächtige verfluchte Artefakte im Umlauf sein sollten. Das Ministerium setzte Farrier und Nolan auf die Spur an und schickte Devilious aufgrund seiner Kenntnisse und Kontakte als Berater mit. In Shirakashi, wo die Gegenstände angeblich versteckt waren, entdeckte Nolan unerkannt von den anderen Textinschriften auf einigen Gegenständen, die zu einem Brunnen führen sollten, der angeblich Unsterblichkeit bringt. Nolan fasste den Plan die Gegenstände an sich zu nehmen und mit ihrer Hilfe den Weg zum Brunnen zu finden. Um zu verhindern, dass sie ins Ministerium gelangen würden, tötete er eines Nachts alle Muggel des Dorfes mit Farriers Zauberstab, den er kurz zuvor im Schlaf gestohlen hatte. Anschließend nahm er die japanischen Masken, die er bei der Durchsuchung von Borgin & Burkes gefunden hatte und setzte sie sich und Devilious auf. Durch den darauf liegenden Fluch wurden die Seelen der beiden aus ihrem Körper gesogen und in den jeweils anderen gewechselt. Anschließend veränderte Nolan die Erinnerungen von Devilious, so dass dieser den eintreffenden Auroren mitteilen konnte, dass Farrier die Muggel getötet hätte.

Dauerhafter Aufenthalt

Als Devilious im Körper von Nolan immer wieder behauptete, man hätte ihm seinen Körper gestohlen wurde er ins St.-Mungo Hospital in London gebracht und verbrachte dort die nächsten sieben Jahre auf der Station für dauerhaft Fluchgeschädigte.

Äußere Erscheinung

Devilious ist ein kleiner dicklich gebauter Mann mit Halbglatze und einer dicke Brille.